Oberflächenschutzsysteme

So wird Beton-Neutralisation verhindert

Der Zahn der Zeit nagt an Beton wie an jedem anderen Baustoff: Wenn die Neutralisation durch CO2 beginnt und der Stahl sein Volumen durch zunehmende Korrosion vergrößert, ist Handeln erforderlich. Je früher Sie hier eingreifen, desto besser.

Oberflächenschutzsysteme verhindern derartige Schäden am Beton oder dienen der Wiederherstellung der Substanz. Das nachträgliche Auftragen von Korrosionsschutz, eine Reprofilierung oder ein Auftrag von kunststoffmodifiziertem Mörtel mit abschließender Oberflächenbehandlung sind präventiv, aber auch im Schadensfall nützlich. Gleichzeitig können Kunststoffaufträge Risse überbrücken.

Der Korrosionsschutz oder auch Riss überbrückende Kunststoffbeschichtungen schützen den Beton vor CO2. Der Stahl im Beton kann dadurch nicht rosten, das Volumen vergrößert sich nicht.

Mit gezielten Maßnahmen erhalten Sie die Qualität und den Wert Ihres Bauwerks bzw. stellen ihn wieder her. Wir zeigen Ihnen den Weg zum gewünschten Erfolg.


Beschichtung einer Zugwaschanlage